24.08.16

#minimalismus trifft #individualismus


heute der blick ins

wohnzimmer
ca. 32 m²



ich bin da mehr der individualist
was möbel betrifft

natürlich haben wir auch hier und da mobiliar vom schweden

aber ein raum wirkt doch viel charmanter
wenn einzelstücke darin stehen
und so würfle ich alles fröhlich durcheinander
eben patchwork

früher konnte ich mir ein wohnzimmer ohne bücher nicht vorstellen
heute lese ich ausschließlich ebooks

im braunen schrank links sind zwei schubladen leer
ansonsten stehen ein paar wein- und weizengläser und 4 vasen darin
der kratzbaum ist katzenluxus aufgrund der größe des raumes
ebenso der gut 1,80m lange tisch
auf dem hocker sitze ich am liebsten

im halben koffer am fenster zum balkon liegen die katzen genauso gerne
wie in der gestern vorgestellten katzenkommode rechts im bild

das sofa - herrlich bequem - dient zum stricken und hörbuch hören
zum tv schauen
zum schlummern und träumen
das große bild an der wand wird je nach jahreszeit
durch einen quilt ersetzt
am rechten rand ist noch der weiße schrank zu sehen
in dem sich kerzen, tischsets und servietten befinden

von den einzelstücken fiele mir die trennung schwer
sind sie doch schon seit ewigen zeiten in meinem besitz
und haben schon etliche umzüge mitgemacht

ich mag es sehr, so luftig



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...